Unterstützungsfonds kommt!


Am 15. März hatte die Patienten-Initiative e.V. ihre Mitgliederversammlung. Auf der Tagesordnung stand eine Änderung der Satzung. Wir wollen einen Unterstützungsfonds für Ratsuchende gründen, die Hilfe bei der Klärung vermuteter Behandlungsfehler brauchen. Eine Verfahrensordnung legt fest, wer Unterstützung aus diesem Fonds bekommen kann. Der vermutete Schaden muss in Hamburger Krankenhäusern oder Arztpraxen passiert sein, eine außergerichtliche Einigung wurde erfolglos versucht und die Patienten müssen finanziell bedürftig sein.

Die Mitglieder stimmten der Satzungsänderung zu und nach Eintragung in das Vereinsregister steht der Umsetzung nichts mehr im Wege!  Ein langjähriges Mitglied schrieb uns: “… möchte ich Ihnen hiermit mitteilen, dass ich die Satzungsänderung sehr begrüße. Nach weit über zehn Jahren bin ich noch heute dankbar, dass ich Ihre Hilfe in Anspruch nehmen konnte. Ich hoffe, Sie können die Satzungsänderung beschließen.” Liebe Frau H., danke für Ihre Zeilen und langjährige Unterstützung! Auch der Fonds muss sich aus Spenden finanzieren. Wir werden hier berichten, wenn die Eintragung erfolgt ist und wir offiziell starten können.




Veröffentlicht am 18. März 2018 von Redaktion
Kategorien: Allgemein


 |